Gottfried Brockmann Preis 2019

Samstag, 7. Dezember 2019 bis Sonntag, 16. Februar 2020 in den Räumen der Stadtgalerie

 Die Ratsversammlung der Landeshauptstadt Kiel vergibt in diesem Jahr zum achtzehnten Mal den Gottfried Brockmann Preis. Diese Auszeichnung dient der Förderung junger Kieler Künstler*innen, die das 35. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und, wie es die Vergaberichtlinien formulieren, „für die Zukunft eine aussichtsreiche Entwicklung erwarten lassen“.


Für die Ausstellung zum Gottfried Brockmann Preis hat die Fachjury neben der Preisträgerin weitere 13 Künstler*innen ausgewählt, ihre Werke in den Räumen der Stadtgalerie Kiel zu präsentieren.

Diesjährige Preisträgerin ist die Künstlerin Hannah Bohnen (geb. 1989 in Duisburg). Sie studiert seit 2017 an der Muthesius Kunsthochschule.

Jury:
Dr. Jule Hillgärtner (Kunstverein Braunschweig), Sönke Kniphals M.A. (Stadtgalerie Kiel), Maren Kruse (Ehemalige Kulturredaktion der Kieler Nachrichten, Kiel), Dr. Peter Kruska (Stadtgalerie Kiel), Dr. Michael Reiter (Amt für Kultur und Weiterbildung der Landeshauptstadt Kiel), Dr. Katharina Schlüter (Stiftungen der Sparkasse Holstein, Sparkassen-Kulturstiftung Stormarn), Anne Steinhagen (Gottfried Brockmann Preisträgerin 2017, Kiel / Berlin)

Künstler*innen:
Elvira Bäfverfeldt Marklund, Maximilian Balser, Juan Blanco, Hannah Bohnen, Ying-Chih Chen, Linda Ebert, Hannes Fleckstein, Jisu Jeong, Lena Kaapke, Vera Kähler, Dennis Paulsen, Constantin Schröder, Regine Schulz, Kalle Spielvogel

Zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen.





In unregelmäßigen Abständen wird der Förderverein besondere Veranstaltungen anbieten, wie z. B. Gespräche über Kunst, Veranstaltungen mit Künstlerinnen, Künstlern, Kuratorinnen oder Kuratoren.